Sie sind hier:  >  Aktuelles  >  News-Detailansicht

Aktuelles

25.06.2017 LFV

Das war der 21. Sach­sen-An­halt-Tag in Eis­le­ben

Die "Feu­er­wehr-Er­leb­nis­welt" war ein vol­ler Er­folg


Die „Er­leb­nis­welt der Feu­er­wehr“ auf dem dies­jäh­ri­gen Sach­sen-An­halt Tag in Eis­le­ben, war nach an­fäng­li­chem Sturm und Re­gen doch noch ein vol­ler Er­folg. Als am Frei­tag ein schwe­res Ge­wit­ter den Sach­sen-An­halt Tag in Eis­le­ben auf­such­te, ent­schie­den sich Ja­n­ek Rie­che (stellv. Vor­sit­zen­der LFV) und Roy Rock­mann (Vor­sit­zen­der KFV Mans­feld-Süd­harz) die „Er­leb­nis­wel­t“ vo­r­erst zu­rück­zu­bau­en. Zu groß war die Ge­fahr, das Mensch und Ma­te­rial in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen wer­den. Um­so sc­hö­ner war es, als sich Sams­tag­mor­gen die ers­ten Son­nen­strah­len bli­cken lie­ßen. Be­reits um 7:00 Uhr traf sich das Team der „Feu­er­wehr-Er­leb­nis­wel­t“ zum ge­mein­sa­men Früh­s­tück auf dem Fest­platz. Nach kur­zer La­ge­be­sp­re­chung fiel dann der Start­schuss zum Auf­bau. Vie­le Be­su­cher aus nah und fern konn­ten sich auf der Prä­sen­ta­ti­ons­fläche des Lan­des­feu­er­wehr­ver­ban­des, der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt, dem Kreis­feu­er­wehr­ver­band Mans­feld-Süd­harz und den Ju­gend­feu­er­weh­ren des Mans­fel­der Lan­des ei­nen Ein­blick zum The­ma Feu­er­wehr ver­schaf­fen, so­dass der ein oder an­de­re Be­su­cher schluss­end­lich fest­s­tell­te, welch breit­ge­fächer­tes Spek­trum an Auf­ga­ben und Ab­tei­lun­gen die Feu­er­wehr ei­gent­lich vor­hält. Ne­ben Spiel, Spaß und der Brand­schutz­er­zie­hung stand aber auch die Mit­g­lie­der­ge­win­nung im Mit­tel­punkt. Ge­gen Mit­tag ver­schaff­te sich In­nen­mi­nis­ter Hol­ger Stahl­knecht ein Bild von der „Feu­er­wehr-Er­leb­nis­wel­t“. Er sprach den Mit­wir­ken­den ein gro­ßes Lob für ihr En­ga­ge­ment aus. Lob gab es aber nicht nur vom In­nen­mi­nis­ter. Die EWS Schuh­fa­brik e. K., die Fir­ma Feu­er­schutz Wil­helm und der Fahr­zeug­ser­vice Meine­cke wa­ren mit ih­ren feu­er­wehr­spe­zi­fi­schen Pro­duk­ten eben­so Teil der Er­leb­nis­welt und spra­chen den Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den ih­ren tiefs­ten Re­spekt für die ge­leis­te­te Ar­beit aus. Ein Mo­dul der „Feu­er­wehr-Er­leb­nis­wel­t“ nann­te sich: „Neh­men Sie sich 112 Se­kun­den für die Feu­er­wehr.“ An die­ser Sta­ti­on ka­men die Stand­be­t­reu­er mit Be­su­chern ins Ge­spräch und konn­ten die­se so­mit über die mo­men­ta­ne Si­tua­ti­on der Feu­er­weh­ren in un­se­rem Land in­for­mie­ren. Im glei­chen Zu­ge gab es aber auch et­was zu ge­win­nen. Die Fir­ma EWS spon­sert dem Ge­win­ner ein paar Feu­er­wehr­si­cher­heits­s­tie­fel, der mit sei­ner Schät­zung rich­tig lag, wie viel Was­ser in ei­nen Feu­er­wehr B-Schlauch passt. Über die Aus­wer­tung, Preis­ver­lei­hung und Be­kannt­ga­be der Ge­win­ner er­folgt zeit­nah ei­ne In­for­ma­ti­on. An die­ser Stel­le noch­mal ein gro­ßes Dan­ke­sc­hön an Herrn Sch­lich­ting (Ge­schäfts­füh­rer EWS), der auch schon in der Vor­be­rei­tungs­pha­se mit „Rat und Ta­t“ zur Sei­te stand. Au­ßer­dem stell­te er sein Fir­men­ge­län­de für die si­che­re Un­ter­brin­gung der Fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung. Al­len Hel­fern, die zum Er­folg der „Er­leb­nis­wel­t“ bei­ge­tra­gen ha­ben, gilt ein rie­si­ges Dan­ke­sc­hön. Ein gro­ßer Dank geht auch an die ÖSA (Öf­f­ent­li­che Ver­si­che­run­gen Sach­sen-An­halt), die uns als lang­jäh­ri­ger Part­ner auch zu die­sem Event un­ter­stützt hat.