Sie sind hier:  >  Über uns

Über uns


Kai-Uwe Loh­se, Vor­sit­zen­der des Ver­ban­des: „Der Lan­des­feu­er­wehr­ver­band steht für ge­leb­te Ka­me­rad­schaft in der Sa­che Feu­er­wehr, aber auch für To­le­ranz und Ehr­lich­keit. Er soll­te als Vor­bild für die ein­zel­nen Weh­ren fun­gie­ren.“

 

Der Lan­des­feu­er­wehr­ver­band ist die Da­ch­or­ga­ni­sa­ti­on al­ler Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren im Land Sach­sen-An­halt. Der Ver­band ist so­mit In­ter­es­sens­ver­t­re­ter al­ler, die den eh­renamt­li­chen Brand­schutz in un­se­rem Land si­chern und vor­an­brin­gen. Er ist aber auch ein Ver­such, ei­ne kom­mu­n­en­über­g­rei­fen­de Ka­me­rad­schaft zu er­zeu­gen und ge­mein­de­über­g­rei­fen­de Fra­ge­stel­lun­gen zu be­ar­bei­ten. Denn ei­ne Ve­r­ei­ni­gung al­ler Feu­er­weh­ren bie­tet schluss­end­lich die Mög­lich­keit, mehr Ein­fluss in Po­li­tik und Wirt­schaft zu ge­win­nen, die Rah­men­be­din­gun­gen für Feu­er­weh­ren in un­se­rem Land zu ve­r­än­dern und so bei­spiels­wei­se Ein­fluss auf Ver­ord­nun­gen und Ge­set­zen zu neh­men. Der Ver­band gibt al­so An­re­gung von The­men beim Ge­setz­ge­ber, leis­tet Hil­fe bei re­gio­na­len Prä­sen­ta­tio­nen durch ge­ziel­te Pro­jekt­ar­beit und un­ter­stützt in den Fach­ar­beits­grup­pen, die nicht durch kom­mu­na­le Auf­ga­ben­trä­ger ab­ge­deckt wer­den kön­nen.

 

Für un­se­re Weh­ren im Land ist der Ver­band oft der ers­te An­sp­rech­part­ner bei feu­er­wehr­spe­zi­fi­schen Fra­gen. Ihm ob­liegt die Auf­ga­be, die An­sich­ten sei­ner Mit­g­lie­der zu bün­deln und bei kri­ti­schen Fra­gen Po­si­ti­on zu be­zie­hen. So­mit ver­tritt der Lan­des­feu­er­wehr­ver­band Sach­sen-An­halt das Eh­ren­amt in den Feu­er­weh­ren. Er wird von Eh­renamt­li­chen ge­führt und von sie­ben hauptamt­li­chen Kräf­ten da­bei un­ter­stützt.

 

Um so mit­g­lie­der­nah wie mög­lich auf­zu­t­re­ten, steht die Fra­ge nach dem Mehr­wert für den ein­zel­nen Feu­er­wehr­mann/die ein­zel­ne Feu­er­wehr­frau im Fo­kus der Ar­beit. Seit An­fang 2017 wer­den z.B. durch das Pro­jekt „Teil wer­den – Teil ha­ben – Teil sein“ für Feu­er­weh­ren re­le­van­te und auf die Be­dürf­nis­se von Feu­er­wehr­män­nern/-frau­en An­ge­bo­te ge­schaf­fen, die die Ar­beit vor Ort er­leich­tern und ei­ne Un­ter­stüt­zung für das Eh­ren­amt bie­ten sol­len.