Sie sind hier:  >  News-Detailansicht

Aktuelles

02.01.2020

Fra­gen des LFV Sach­sen-An­halt zur Kri­se im Deut­schen Feu­er­wehr­ver­band

Brief an den Prä­si­den­ten und das Prä­si­di­um des DFV vom 23. De­zem­ber 2019


Fra­gen des LFV Sach­sen-An­halt vom 23. De­zem­ber 2019 hier zum Down­load


Sehr ge­ehr­ter Herr Prä­si­dent Ziebs,

sehr ge­ehr­te Herrn Vi­ze­prä­si­den­ten,

 

von ver­schie­de­nen Sei­ten wur­den in Re­de und Ge­gen­re­de Grün­de für den Ver­trau­ens­ent­zug ge­gen­über dem Prä­si­den­ten Ziebs durch die Vi­ze­prä­si­den­ten Schreck, Ha­che­mer, Osch­mann, Welt­e­cke und Pat­zelt vom 10. No­vem­ber 2019 dar­ge­legt.

 

Wir ha­ben die­se Ar­gu­men­te in Be­zug auf die Re­gel­wer­ke des DFV ge­setzt. Dar­aus er­ge­ben sich für uns ei­ne Rei­he von Fra­gen. Auf die be­reits an­der­wei­tig an­ge­spro­che­nen Punk­te wie Vor­ab­tref­fen un­ter Aus­schluss an­de­rer Prä­si­dial­rats­mit­g­lie­der, Er­schei­nen in Uni­form statt lt. Ein­la­dung in Zi­vil und An­be­rau­mung ei­ner Pres­se­kon­fe­renz oh­ne vor­her­ge­hen­de In­for­ma­ti­on al­ler Prä­si­dial­rats­mit­g­lie­der ein­sch­ließ­lich des Prä­si­den­ten soll an die­ser Stel­le nicht ein­ge­gan­gen wer­den. Die Fra­gen sind schon ge­s­tellt und wer­den von den je­wei­li­gen Be­tei­lig­ten hof­f­ent­lich bald um­fas­send be­ant­wor­tet.

 

Auf ei­ne wi­der­sprüch­li­che Aus­sa­ge aus den ver­schie­de­nen Bei­trä­gen, Brie­fen und Stel­lung­nah­men möch­ten wir je­doch auf­merk­sam ma­chen. Der Be­schluss des Prä­si­dial­ra­tes vom 6. De­zem­ber 2019 zur Ein­be­ru­fung ei­ner De­le­gier­ten­ver­samm­lung des DFV für den 4. April 2020 ist lt. Ver­öf­f­ent­li­chung des Prä­si­dial­ra­tes auf ei­nen ent­sp­re­chen­den Vor­schlag von Prä­si­dent Ziebs zu­rück­zu­füh­ren. Dem­ge­gen­über führ­te Ka­me­rad Schnei­der als Teil­neh­mer der Prä­si­dial­rats­sit­zung in sei­nem Kurz­be­richt vom 7. De­zem­ber 2019 aus, "Hart­mut Ziebs macht al­ler­dings dar­auf auf­merk­sam, dass dies nicht der Sat­zung ent­spricht. Der Vor­sit­zen­de des LFV Bay­ern ne­giert die Be­den­ken mit dem Hin­weis: "Wenn der Prä­si­dial­rat so be­sch­ließt, kann auch so ver­fah­ren wer­den.".". Hat Prä­si­dent Ziebs hier et­was vor­ge­schla­gen, was er sel­ber für sat­zungs­wid­rig hält? Wie sieht das Prä­si­di­um selbst den Um­gang mit ggf. sat­zungs­wid­ri­gen Be­schlüs­sen? Hier bit­ten wir um ent­sp­re­chen­de Auflö­sung.

 

Nun zu den Fra­gen selbst:

 

1. Ein­stel­lung der Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin

 

Ge­mäß § 15 Abs. 5 der DFV-Sat­zung (Sat­zung) stellt das Prä­si­di­um die hauptamt­li­chen Kräf­te des Deut­schen Feu­er­wehr­ver­ban­des ein und ent­lässt sie. Das gilt auch für den Bun­des­ge­schäfts­füh­rer/die Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin.

 

Nach § 13 Abs. 1 ist der Prä­si­dial­rat vor Ein­stel­lung und Ent­las­sung des Bun­des­ge­schäfts­füh­rers/der Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin und sei­nes Stell­ver­t­re­ters/sei­ner Stell­ver­t­re­te­rin zu in­for­mie­ren und an­zu­hö­ren. Ei­ne Zu­stim­mung des Prä­si­dial­ra­tes zur Ein­stel­lung und Ent­las­sung in bzw. aus die­sen Funk­tio­nen sieht die Sat­zung nicht vor und ist da­her nicht er­for­der­lich.

 

Be­schlüs­se des Prä­si­di­ums wer­den nach § 17 Abs. 2 Nr. 2.1 der Sat­zung mit ein­fa­cher Mehr­heit der ver­t­re­ten­den Stim­men ge­fasst, nach Nr. 2.2 gilt Stim­men­g­leich­heit als Ab­leh­nung.

  1. Ist die Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin be­son­de­rer Ver­t­re­ter nach § 30 BGB?
  2. Wie vie­le und wel­che Mit­g­lie­der des Prä­si­di­ums wa­ren an der Ab­stim­mung über die Ein­stel­lung der Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin be­tei­ligt?
  3. Wur­de der Prä­si­dial­rat vor Ein­stel­lung der Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin in­for­miert und dem Prä­si­dial­rat Ge­le­gen­heit zur An­hör­ung ge­ge­ben?
  4. Wie war die mehr­heit­li­che Auf­fas­sung des Prä­si­dial­ra­tes zur Ein­stel­lung?
  5. Wie war das Ab­stim­mung­s­er­geb­nis im Prä­si­di­um zur Ein­stel­lung?
  6. Wur­de die Ein­stel­lung trotz Stim­men­g­leich­heit oder Ab­leh­nung vor­ge­nom­men?
  7. Falls ja, warum wur­de nicht be­reits sein­er­zeit da­ge­gen vor­ge­gan­gen?

 

2. Ab­be­ru­fung ei­nes stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rers

 

Nach § 18 Abs. 2 der Sat­zung be­s­tellt das Prä­si­di­um im Be­neh­men mit dem Bun­des­ge­schäfts­füh­rer/der Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin ei­ne(n) stän­di­ge(n) Ver­t­re­ter/Ver­t­re­te­rin. Die An­wen­dung des ve­r­eins­recht­li­chen Grund­sat­zes "Wer wählt, kann auch ab­wäh­len", trifft mei­nes Er­ach­tens auch auf die "Ab­be­stel­lung "ei­nes/ei­ner stän­di­gen Ver­t­re­ters/Ver­t­re­te­rin der Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin zu.

  1. Ist der stell­ver­t­re­ten­de Bun­des­ge­schäfts­füh­rer be­son­de­rer Ver­t­re­ter nach § 30 BGB?
  2. Wie vie­le und wel­che Mit­g­lie­der des Prä­si­di­ums wa­ren an der Ab­stim­mung über die Ab­be­ru­fung des stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rers aus der Funk­ti­on be­tei­ligt?
  3. Wur­de der Prä­si­dial­rat vor Ab­be­ru­fung des stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rers aus der Funk­ti­on in­for­miert und dem Prä­si­dial­rat Ge­le­gen­heit zur An­hör­ung ge­ge­ben?
  4. Wie war die mehr­heit­li­che Auf­fas­sung des Prä­si­dial­ra­tes zur Ab­be­ru­fung?
  5. Wie war das Ab­stim­mung­s­er­geb­nis im Prä­si­di­um zur Ab­be­ru­fung?
  6. Wur­de trotz Stim­men­g­leich­heit oder Ab­leh­nung die Ab­be­ru­fung trotz­dem vor­ge­nom­men?

 

3. Ar­beits­zeit

 

Die Frei­stel­lung des stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rers soll vor­geb­lich auf ei­ne Un­men­ge von an­ge­sam­mel­ten Über­stun­den be­ru­hen.

 

Ge­ne­rell ge­hört zu den Ar­beit­ge­berpf­lich­ten die Ein­hal­tung des Ar­beits­ge­set­zes.

  1. Stimmt es, dass durch den stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rer so vie­le Über­stun­den an­ge­sam­melt wur­den, dass sie ei­ne mehr­mo­na­ti­ge Frei­stel­lung er­for­der­ten?
  2. Um wie vie­le Über­stun­den han­del­te es sich?
  3. Durch wen und wie wur­de das Ar­beits­zeit­kon­to des stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rers zur Ein­hal­tung des Ar­beits­zeit­ge­set­zes über­wacht?
  4. Nach § 3 Abs. 7 der Dien­s­t­ord­nung für die Bun­des­ge­schäfts­s­tel­le ist Mehr­ar­beit grund­sätz­lich drei Mo­na­te nach dem En­de des Mo­nats, in dem die Mehr­ar­beit ent­stan­den ist, durch ent­sp­re­chen­de Ar­beits­be­f­rei­ung aus­zu­g­lei­chen, an­sons­ten ver­fällt der An­spruch auf Aus­g­leich. Der Aus­g­leich er­folgt grund­sätz­lich durch die Be­schäf­tig­ten mit Hil­fe der Gleit­zeit. Wur­de die­se Be­stim­mung ein­ge­hal­ten? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, wie ist dann die Men­ge der Über­stun­den zu er­klä­ren.

 

4. Per­so­nal­füh­rung

 

Es wird Prä­si­den­ten Ziebs vor­ge­wor­fen, dass der stell­ver­t­re­ten­de Bun­des­ge­schäfts­füh­rer nicht zu den Sit­zun­gen des Prä­si­di­ums ein­ge­la­den wur­de.

 

Nach § 18 Abs. 1 Nr. 1.4 der Sat­zung nimmt die Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin an al­len Or­gan­ta­gun­gen teil.

 

Aus wel­cher Be­stim­mung wird ein An­spruch auf Teil­nah­me des stell­ver­t­re­ten­den Bun­des­ge­schäfts­füh­rers an den Prä­si­di­ums­sit­zun­gen ab­ge­lei­tet?

 

 

5. Pres­se­an­fra­gen

 

Es wird Prä­si­den­ten Ziebs vor­ge­wor­fen, dass al­le Pres­se-An­fra­gen aus­sch­ließ­lich an den Prä­si­den­ten wei­ter­zu­lei­ten sind.

 

Nach § 15 Abs. 2 der Sat­zung lei­tet und prä­sen­tiert der Prä­si­dent/die Prä­si­den­tin den DFV.

  1. Wann wur­de die Fest­le­gung ge­trof­fen, dass al­le Pres­se-An­fra­gen aus­sch­ließ­lich an den Prä­si­den­ten wei­ter­zu­lei­ten sind?
  2. Ha­ben die Vi­ze­prä­si­den­ten die­ser Fest­le­gung wi­der­spro­chen?
  3. Falls ja, wer und wann?Wie war die Ver­fah­rens­wei­se vor die­ser Fest­le­gung?
  4. In­wie­fern steht die­se Fest­le­gung im Wi­der­spruch zu § 15 Abs. 2 der Sat­zung?

 

6. Sat­zung des DFV

 

Es wird Prä­si­den­ten Ziebs vor­ge­wor­fen, ei­ne Än­de­rung der Sat­zung und des Re­gel­werks zu sei­nen Guns­ten (Än­de­rung der Al­ters­g­ren­ze, Stär­kung der Be­fug­nis­se des Prä­si­den­ten) her­bei­füh­ren zu wol­len.

  1. Wur­de durch das Prä­si­di­um die Fra­ge ei­ner Über­ar­bei­tung der Re­gel­wer­ke po­si­tiv be­ur­teilt bzw. sieht das Prä­si­di­um die Not­wen­dig­keit ei­ner sol­chen Über­ar­bei­tung?
  2. Falls ja, wur­den kon­k­re­te Ver­ant­wort­lich­kei­ten mit Ter­min­set­zun­gen und die Be­tei­li­gung der LFV als of­fe­ne Dis­kus­si­on fest­ge­legt?
  3. Gab es kon­k­re­te Vor­schlä­ge durch Prä­si­den­ten Ziebs?
  4. Wie sieht das Prä­si­di­um ei­ne Än­de­rung der Al­ters­g­ren­ze, wenn gleich­zei­tig in den Län­dern die Al­ters­g­ren­ze für Ein­satz­kräf­te an­ge­ho­ben wird?

 

7. In­ter­schutz

 

Nach dem DFV-News­let­ter 01/2019 vom 1. Fe­bruar 2019 zeich­net Vi­ze­prä­si­dent Ha­che­mer für die Kon­zep­ti­on des 29. Deut­schen Feu­er­wehr­ta­ges ver­ant­wort­lich.

  1. Wur­de durch Vi­ze­prä­si­den­ten Ha­che­mer ei­ne Kon­zep­ti­on für den 29. Deut­schen Feu­er­wehr­tag vor­ge­legt?
  2. Falls ja, wann?Wel­che Maß­nah­men und Ver­ant­wort­lich­kei­ten sind in die­ser Kon­zep­ti­on kon­k­ret ent­hal­ten?
  3. Wann und mit wel­chem Er­geb­nis wur­de die Kon­zep­ti­on im Prä­si­di­um be­ra­ten?

 

8. CTIF

  1. Hat der DFV grund­sätz­li­che Re­ge­lun­gen in Be­zug auf die Mit­g­lied­schaft im CTIF und zur Mit­ar­beit in den Gre­mi­en des CTIF auf­ge­s­tellt? Falls ja, was be­in­hal­ten die­se Re­ge­lun­gen und wo sind die­se ein­seh­bar? Falls nein, warum nicht?
  2. War dem Prä­si­di­um die Kan­di­da­tur des Prä­si­den­ten Ziebs zum Vi­ze­prä­si­den­ten des CTIF be­kannt?
  3. Wie steht das Prä­si­di­um und der Prä­si­dial­rat ge­ne­rell da­zu, dass der DFV als Na­tio­na­les Ko­mi­tee durch ei­nen Ver­t­re­ter des DFV im CTIF als Vi­ze­prä­si­dent ver­t­re­ten ist?
  4. Wie hat Vi­ze­prä­si­dent Welt­e­cke als für die in­ter­na­tio­na­len Be­zie­hun­gen ver­ant­wort­li­cher Vi­ze­prä­si­dent hier im Rah­men sei­ner Ver­ant­wor­tung agiert?
  5. Auf wel­che Höhe be­lau­fen sich die Kos­ten für die Be­wer­bungs­un­ter­la­gen zur Kan­di­da­tur des Prä­si­den­ten Ziebs?
  6. Sind im DFV-Haus­halts­plan ggf. Haus­halts­po­si­tio­nen ver­an­schlagt, aus de­nen sich ei­ne Kos­ten­über­nah­me für die Be­wer­bungs­un­ter­la­gen durch den DFV her­lei­ten lässt?
  7. In wel­cher Höhe ist dem DFV ein fi­nan­zi­el­ler Scha­den ent­stan­den, der so schwer­wie­gend ist, dass er den Ima­ge­ge­winn der Be­set­zung des CTIF-Vi­ze­prä­si­den­ten durch den DFV deut­lich über­s­teigt?
  8. Wel­che Auf­ga­ben kön­nen durch den DFV auf Grund der Kos­ten für die Be­wer­bungs­un­ter­la­gen nicht er­füllt wer­den?

 

9. Wahr­neh­mung von Ver­ant­wor­tung

 

Falls die spe­zi­ell im of­fe­nen Brief von Vi­ze­prä­si­dent Ha­che­mer (oh­ne Da­tum, uns be­kannt i. d. F. vom 15. De­zem­ber 2019 durch www.feu­er­wehr.de) an die Mit­g­lieds­ver­bän­de und das Prä­si­di­um des LFV Rhein­land-Pfalz ge­mach­ten Aus­sa­gen tat­säch­lich so zu­tref­fend sein soll­ten, dann sind für uns of­fen,

  1. wie es Prä­si­dent Ziebs ge­lun­gen ist, sich wäh­rend sei­ner Amts­zeit über al­le Gre­mi­en hin­weg­set­zen zu kön­nen?
  2. wie die Vi­ze­prä­si­den­ten ih­rer Ver­ant­wor­tung bis­her nach­ge­kom­men sind?
  3. wie­so erst jetzt die­ser "gro­ße Auf­sch­rei" kommt?

 

Die Ant­wor­ten auf un­se­re Fra­gen sol­len ei­ner un­ab­hän­gi­gen und mög­lichst ob­jek­ti­ven Mei­nungs­bil­dung die­nen. Am 11. Ja­nuar 2020 füh­ren wir zu die­ser Pro­b­le­ma­tik ei­ne au­ßer­or­dent­li­che Lan­des­ver­bands­ta­gung durch. Wir bit­ten da­her um kurz­fris­ti­ge Be­ant­wor­tung.Vie­len Dank!

 

Trotz al­lem wün­schen wir al­len ein ru­hi­ges Weih­nachts­fest

 

Mit ka­me­rad­schaft­li­chen Grü­ß­en

 

Kai-Uwe Loh­se

Vor­sit­zen­der des LFV Sach­sen-An­halt e. V.

 

Rü­di­ger Blo­kow­ski

Stell­ver­t­re­ten­der Lan­des­ver­bands­vor­sit­zen­der

 

Ron­ny Okon

Stell­ver­t­re­ten­der Lan­des­ver­bands­vor­sit­zen­der

 

Olaf Braun

Kas­sen­wart

 

Tho­mas Voß

Lan­des­ju­gend­feu­er­wehr­wart